"Mich hat der Garwerk total abgeholt"

Grillmaster Interview

Probieren geht über Studieren. Garwerk Fan Henri hat uns zwei Fotos geschickt. Auf einem bringt er seinen alten Grill zum Resthof. Auf dem anderen sieht er sehr glücklich aus: Mit seinem neuen Geburtstagsgeschenk, einem GARWERK Elektro Oberhitzegrill. Im Interview haben wir nachgefragt, was es mit den beiden Fotos auf sich hat.

OUTZONE: " Du hast gerade deinen alten Holzkohlegrill zum Entsorgungshof gebracht. Warum?"

Henri : "Den brauche ich jetzt nicht mehr. Wir haben immer traditionell gegrillt. Holzkohle aufgetürmt, Grillanzünder drum herum drapiert. Dann die Kohle angezündet, halbe Stunde gewartet, Luft reingefächelt, damit er gut durchzieht…Aufpassen, dass die Nachbarn nicht zu viele Rauchschwaden abbekommen. All so ein Kram brauche ich jetzt nicht mehr. Mit dem Garwerk ist Grillen komplett anders."

Alter Holzkohlegrill hat ausgedient
Kein Abschiedschmerz. Der alte Holzkohlegrill hat ausgedient.

OUTZONE: "Wie meinst du das?"

Henri : "Einfach Stecker rein. 10 Minuten warten und los geht’s."

OUTZONE: "Und das Grillen an sich, was ist anders?"

Henri : "Na ja, erstens kann man den Grillvorgang besser kontrollieren. Früher war das immer Glücksache, ob das Fleisch gut gelingt. Für ein Steak nutze ich beim Garwerk die zweite Schiene von oben. Das ist nach meiner kurzen Erfahrungszeit mit der Oberhitze optimal. Bei einem Steak stelle ich meinen Timer genau auf 2:20 Minuten ein, dann wende ich das Fleischstück. Die andere Seite grillt nochmal so lange. Fertig. Geht super schnell und das Steak ist auf den Punkt. Innen schön rosa zart und außen besser als im Steakhaus. Und der Geschmack ist überhaupt kein Vergleich zum normalen Grillen. Wer das noch nie gemacht hat, glaubt das nicht. Ist eine ganz neue Genusserfahrung."

Oberhitzegrill beobachten
Henri "grillt auf Sicht".

OUTZONE: "Welches Modell von Garwerk hast du?"

Henri : "Meine Familie hat mir das große Elektromodell, den Garwerk E-800 Strong Be n geschenkt. Wenn wir Grillfleisch eingekauft haben und es regnet, ist uns das heute egal. Wir packen den Garwerk auf den Esstisch und grillen drinnen. Alle lachen immer, wenn ich sage, „ich grille auf Sicht“. Ich sitze direkt vor dem Garwerk und schau mir den Flammenschlag an. Das Knistern hat was Uriges. Macht Spaß!"

OUTZONE: " Hast du bei 800 Grad Hitze keine Bedenken im Zimmer zu grillen?"

Henri : "Naja, bei einem Modell vom Discounter hätte ich kein gutes Gefühl. Der Strong Ben von Garwerk ist ein CE geprüftes Gerät und aus Volledelstahl. Die Verarbeitung ist top. Damit kann man locker auch auf dem Balkon grillen. Völlig sicher und rauchfrei."

OUTZONE: "Was grillst Du am liebsten?"

Henri: "Ganz klar Steaks. Entrecote, Rib Eye oder Huft Steaks. Mein Tipp: 3 Euro mehr ausgeben und Bio-Fleisch auf den Rost legen. Schmeckt einfach besser. Wir grillen aber auch die klassische Grillwurst und sogar Vegi-Produkte und Maiskolben. Die dann allerdings auf der mittleren Schiene."

OUTZONE: " Wann schmeißt du deinen Garwerk wieder an und was gibt es dann?"

Henri : "Samstag gibt es Burger. Mir gefällt bei der Oberhitze-Zubereitung, dass der Käse wunderbar direkt auf dem Burger schmelzen kann. Das gelingt richtig gut. Wie im Backofen."

OUTZONE: " Was sagst du jemanden, der noch nie mit Oberhitze gegrillt hat?"

Henri : "Leute, probiert es aus. Ich hätte das nie gedacht, dass mich das so begeistert. Man muss sein Geld nicht ins Restaurant tragen, um ein perfektes Steak zu genießen. Und gesünder ist es natürlich auch. Mich hat der Garwerk total abgeholt."

Rumpsteak wie es sein sollte
Rumpsteak wie es sein soll.

OUTZONE: "Henri, Danke für das Interview."

Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.

Die Datenschutzbestimmungen habe ich zur Kenntnis genommen.